El
Ausgabe vom Mi, 02.09.2015
SEITENANSICHT
Arrow_left
- 1/14 -
Arrow_right

Mit Popsongs mehr als ein Jugendkirchenchor

Schola Surwold gibt ab dem 20. 9. mit einer fünfköpfigen Live-Band vier Konzerte im nördlichen Emsland – Auftakt in Sögel

2389326
Proben derzeit für vier Konzerte: Die Sängerinnen der Schola Surwold mit ihrem Leiter Patrick Schütte. Depping-/PR-Foto

Surwold (EL) – Nach einer intensiven Probenzeit geht der Chor „Schola Surwold“ nun auf Konzertreise. Wie der Leiter Patrick Schütte in einem Gespräch mit unserer Redaktion sagte, gibt der Chor unter dem Titel „Schola Surwold goes Pop“ vier Konzerte im nördlichen Emsland. Auftakt ist am 20. 9. (So., 17 Uhr) im Hümmling-Gymnasium in Sögel.

Der Chor, der aus 20 Sängerinnen besteht, wird dabei von einer fünfköpfigen Live-Band unterstützt. Das Projekt wird Stücke aus 50 Jahren Musikgeschichte von „California dreaming“ von den Mamas and Papas bis zu „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten auf die Bühne bringen.

Die Idee zu dem Projekt hatte der Musikstudent Patrick Schütte. „Eigentlich sind wir ja eine Art Jugendkirchenchor. Wir finden aber, dass es ein bisschen langweilig ist, nur Kirchenlieder zu singen“, meint Schütte. In den vier Jahren, seit Bestehen des Chores, habe man immer wieder auch Popsongs gesungen. Schütte: „Mir kam die Idee, ein Konzert zu geben, in dem wir ausschließlich Pop-, Gospel-, Musical- und Rocksongs singen. Und warum dann nicht mit einer Liveband?“

Er stellte den Sängerinnen die Idee vor und begann nach positiver Resonanz mit den Planungen. Die Band, mit der die Schola auftritt, ist nach Angaben von Schütte für ihn vertraut. „Sie besteht größtenteils aus Musikern, mit denen ich schon zusammengearbeitet habe.“ Als eine große Herausforderung bei der Vorbereitung bezeichnet Schütte die Terminfindung für Proben. „Ich studiere in Osnabrück, der Pianist in Hannover, der Schlagzeuger und der Bassist in Oldenburg und der Gitarrist ist in Fürstenau aktiv. Nur die Geigerin kommt aus Papenburg“, sagt Schütte. Man habe es aber dennoch mit Probenwochenenden ganz gut hinbekommen. „Wir haben sogar einen Videotrailer gedreht“, erklärt der Musiker. Schütte freut sich gemeinsam mit den 30 Beteiligten auf die Konzerte im nördlichen Emsland. Er probt derzeit mit den Sängerinnen zweimal wöchentlich.

Das erste Konzert findet am 20. 9. (So.) um 17 Uhr im Hümmling-Gymnasium Sögel statt. Danach folgen Auftritte in der Oberschule Dörpen (Sa., 26. 9., 19.30 Uhr) und im Gymnasium Papenburg (So., 27. 9., 17 Uhr).

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden werden nach Angaben der Organisatoren gern angenommen. Weitere Infos zur Schola Surwold und der Trailer von den Proben auf www.facebook.com/Schola Surwold.


Zoom_min
Zoom_max
Ausgabe als PDF speichern
Ausgabe als PDF öffnen
Seite als PDF speichern
Seite als PDF öffnen
Originalansicht Artikel per eMail verschicken Artikel ausdrucken
Loader