El
Ausgabe vom So, 19.03.2017
SEITENANSICHT
Arrow_left
- 1/34 -
Arrow_right

 „Papenburger Leuchtfeuer“  feiert im August Premiere

2642746
Papenburg (cass) – Mit dem „Papenburger Leuchtfeuer am Arkadenhaus feiert am 19. 8. (Sa.) ein neues Veranstaltungsformat Premiere, das sich nach dem Willen der Organisatoren etablieren soll. Der Künstler Bernd Terwey sagt zum Konzept: „Wir schaffen mit einem einzigartigen Lichtdesign und der Verbindung zur klassischen Musik eine einzigartige Show.“ Im Zentrum des Geschehens soll eine speziell angefertigte Open-Air-Bühne stehen. Die Brigg „Friederike“ und das Rathaus sollen der Inszenierung als Kulisse dienen (Grafik). Terwey verspricht den Zuschauern „eine Reise durch Raum und Zeit mit Licht und Farben“. Nach einer Hip-Hop-Vorführung durch Tänzer einer regionalen Tanzschule soll der Auftritt der Formation „Terweys Töchter“ – Berenice Terwey mit der Violine und Philomela Terwey am Piano – mit dem Programm „Jetlaq Baroq“ der Höhepunkt beim „Leuchtfeuer“ sein. Begleitet von einem Erzähler reisen die Schwestern von Papenburg aus quer durch Europa und treffen dabei virtuell auf Künstler wie Johann Sebastian Bach, Igor Strawinsky und Jean-Marie Leclair. Karten für das „Leuchtfeuer“ sind ab sofort im Vorverkauf für 29 Euro bei der Papenburg Marketing GmbH im Zeitspeicher und bei Papenburg Kultur erhältlich. Terwey-Grafik

Zoom_min
Zoom_max
Ausgabe als PDF speichern
Ausgabe als PDF öffnen
Seite als PDF speichern
Seite als PDF öffnen
Originalansicht Artikel per eMail verschicken Artikel ausdrucken
Loader